Stone Go To IPA

Stone Go To IPA

A vibrant hop-bursted session IPA

India Pale Ale
4,7%
65
GoToIPA

Seit Anbeginn standen wir offen und unverblümt zu unserer Hopfenleidenschaft. Ihr haben wir viele IPAs zu verdanken. Die meisten unserer Kreationen sind imperiale Biere. Manche sind sehr intensiv im Vergleich zu ihren Zeitgenossen. Doch alle punkten mit zeitloser Intensität. Für unser Stone Go To IPA leben wir unsere Hopfenobsession ganz neu und schleusen ein Unmaß an Lupulin-Bitterkeit in ein „Session“ IPA, das mit allen fruchtig-herben Charaktereigenschaften eines viel größeren IPAs überzeugt. Wir erzielen dies durch die neue Technik des „Hop-Burstings“, bei der in der letzten Phase des Brauprozesses eine Riesenmenge Hopfen hinzugegeben wird, um die Aromen und den maximalen Geschmack herauszulocken und dem Bier gleichzeitig einen ordentlichen Schuss der ersehnten, angenehmen Bitterkeit zu verleihen. Das Ergebnis ist ein Bier, das reich an Alphasäuren ist und von dem die Fans auch mal ein Glas mehr trinken können, ohne auf den auffallenden Hopfencharakter verzichten zu müssen, den wir alle lieben. Lehne dich also am besten gleich mit einem weiteren Glas dieses Biers zurück und genieße mit uns den glorreichen, allmächtigen Hopfen.

The hop-heavy IPA for the everyday

0,33 L in Dosen 4-Packs
24 x 0,33 L Dosen Tray
Fässern (20 L, 30 L & 50 L Mehrwegfässer)
Magnum
El Dorado
Crystal
Cascade
Experimental Hopsteiner 06300
Mosaic
Ahtanum
Citra & Sterling

Availability in Europe

Erhältlich in Europa

Tasting Notes

AUSSEHEN
Hellgolden mit weißer Krone.
AROMA
Die Hopfenaromen sind überwältigend: Starke Pfirsich-, Zitrus- und Melonenaromen dominieren in perfekter Harmonie.
GESCHMACK
Die Hopfenaromen überwiegen weiterhin, werden aber von nur genau so viel Malz ausbalanciert, dass sie perfekt harmonieren. Doch eines sollte klar sein: Dieses Bier ist absolut hopfenlastig!
GAUMEN
Trocken und bitter. Der Abgang lässt dich nach mehr verlangen!
ALLGEMEIN
Dieses Bier haben wir mit der „Hop-Bursting”-Technik gebraut. Im Grunde ist dies eine Methode, bei der die gesamte oder der Großteil der Bitterkeit im Bier durch eine späte Hopfenzugabe beim Brauen erzielt wird, z. B. nach dem Kochen und im Whirlpool, und nicht wie bei der traditionellen Vorgehensweise. Bei letzterer stammt die Bittere von einer Zugabe des Hopfens zu Beginn des Würzekochens. Das Ergebnis ist ein wundervoll aromatisches Bier mit einer beträchtlichen, doch gewissermaßen sanften Bittere. Die „Hop-Bursting”-Technik verbessert auch den Erhalt des Hopfengeschmacks und führt, in Kombination mit der Methode des Hopfenstopfens, zu einem sehr intensiven und komplexen Hopfenaroma.

Pairing Notes

VORSPEISEN
Kartoffelchips und Salsa, Ceviche, Cajun Shrimp, Austern, Blumenkohl
HAUPTGÄNGE
Gegrillter Lachs, gefüllte grüne Chili, gegrilltes Hähnchen
SALATE
Vegetarische Sommerrolle mit Erdnussdip, Gurke, Minze
KÄSE
Cheddar, Parmigiano-Reggiano
DESSERT
Rüblikuchen, Gewürzkuchen, Apfel-Beignets
ZIGARREN
La Flor Dominicana Double Claro No. 42, Illusione hl (Holy Lance) Candela, Arturo Fuente Flor Fina 8-5-8 Claro